ReferentInnen privat…

Fragen an…
Herrn Dr. phil. Josef Schwickerath aus Berus

Dr. phil. Josef SchwickerathLieber Herr Dr. Schwickerath,
war Ihr Beruf Berufung – oder wollten Sie früher etwas ganz anderes werden?

Dr. Josef Schwickerath: Es war eher eine Berufung. Menschen mit ihren Problemen haben mich immer schon interessiert.

Wie beginnt für Sie ein guter (Arbeits-) Tag?

Dr. Josef Schwickerath: Zeit haben, Zeitung lesen, rechtzeitig ankommen.

Familie – was bedeutet das für Sie?

Dr. Josef Schwickerath: Die Familie ist das Wichtigste für mich.

Welche Werte konnten Sie Ihren Kindern vermitteln?

Dr. Josef Schwickerath: Fairness, Toleranz, Liebe.

Welche Hobbys pflegen Sie?

Dr. Josef Schwickerath: Musik hören, lesen, Kino, Sport.

Verraten Sie uns Ihre drei Lieblingsfilme?

Dr. Josef Schwickerath: Filme mit Columbo, Ziemlich beste Freunde, Der Graf von Monte Christo.

Auf wen oder was reagieren Sie allergisch?

Dr. Josef Schwickerath: Auf unehrliche, aufgeblasene Menschen.

Was würden Sie in Ihrem Leben heute (rückblickend) anders machen?

Dr. Josef Schwickerath: Ich bin zufrieden. Vielleicht während des Studiums einen Auslandaufenthalt.

…und was immer wieder?

Dr. Josef Schwickerath: Etwas entschleunigen.

Was ist Ihre Lieblingslektüre, und was lesen Sie gerade?

Dr. Josef Schwickerath: Der Vorleser von Bernhard Schlink. Zurzeit lese ich das Buch Das Spinoza-Problem von Irvin Yalom.

Haben Sie Haustiere?

Dr. Josef Schwickerath: Nicht mehr, außer einem Maulwurf.

Welche Musik mögen Sie ganz besonders?

Dr. Josef Schwickerath: Mozart, Beethoven, aber auch Oldies und vor allem Beatles, Harry Belafonte etc.

Wie sieht Ihr (tägliches?) Entspannungsprogramm aus?

Dr. Josef Schwickerath: Sport, aber auch lesen, dösen, ausgewählte Fernsehsendungen anschauen.

Welches Talent hätten Sie gerne?

Dr. Josef Schwickerath: Ein Instrument wie Saxophon richtig gut spielen können.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten – verraten Sie ihn uns?

Dr. Josef Schwickerath: Ich wünsche mir, dass meine Frau, meine Kinder und ich selbst gesund bleiben..

Ich danke Ihnen sehr herzlich für dieses Interview!

Portrait Dr. phil. Josef Schwickerath

Dr. phil. Josef Schwickerath ist Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut. Seit 1986 arbeitet er als Leitender Psychologe der AHG Klinik Berus, Europäisches Zentrum für Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Seit März 2000 ist er 1. Vorsitzender eines Ausbildungsinstitutes für Verhaltenstherapie (IVV-Institut für Aus- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e. V.), ist dort als Dozent, Supervisor und Prüfer tätig. Aktuelle Schwerpunkte seiner Arbeit sind Behandlungen u. a. zu psychosomatischen Erkrankungen bei Mobbing, Depressionen, Angststörungen, pathologischem Glücksspielen u. a.. Zahlreiche Veröffentlichungen u.a. zu folgenden Themen: Mobbing, Pathologisches Spielen, Angsterkrankungen u.a.